Oliver Lauterbach

Tchibo GmbH

Head of Service Excellence & Innovation

Seit 7 Jahren bei Tchibo im Bereich Consumer Satisfaction. Verantwortlich für die internationale, kontinuierliche strategische Weiterentwicklung unseres Serviceportfolios und die Entwicklung von Lösungen für die Servicebedarfe unserer Kund:innen von morgen. Dies beinhaltet auch die End 2 End Verantwortung für die Aftersales-Services und Steuerung unserer Repaircenter-Partner.
Vor Tchibo: 14 Jahre in der Telekommunikation Branche in verschiedenen Positionen verantwortlich für Operational Excellence und Prozessmanagement. Diplom Bauingenieur (FH).

Sessioninfo im Themenbereich:

Low-Code für Unternehmen

Themenschwerpunkte:

Speaker

Speaker - Oliver Lauterbach

solutions-2022---inEcht---Host
Oliver Lauterbach
Tchibo GmbH

Kontaktieren

Teilen

Oliver Lauterbach

Tchibo GmbH

Head of Service Excellence & Innovation

Seit 7 Jahren bei Tchibo im Bereich Consumer Satisfaction. Verantwortlich für die internationale, kontinuierliche strategische Weiterentwicklung unseres Serviceportfolios und die Entwicklung von Lösungen für die Servicebedarfe unserer Kund:innen von morgen. Dies beinhaltet auch die End 2 End Verantwortung für die Aftersales-Services und Steuerung unserer Repaircenter-Partner.
Vor Tchibo: 14 Jahre in der Telekommunikation Branche in verschiedenen Positionen verantwortlich für Operational Excellence und Prozessmanagement. Diplom Bauingenieur (FH).

Sessioninfo im Themenbereich:

Low-Code für Unternehmen

Themenschwerpunkte:

Speaker

Speaker - Oliver Lauterbach

solutions-2022---inEcht---Host
Oliver Lauterbach
Tchibo GmbH

Kontaktieren

Teilen

Sessions des Speakers

DO
|
14:30 - 14:45 Uhr
Stage: k1

Kundennähe dank Videoberatung – Integrierte Customer Service Workflows
Sonntagmorgens streikt die Kaffeemaschine! Keine s

chnelle Hilfe in Sicht, was also tun? Mit Hilfe digitaler Serviceangebote können Unternehmen nicht nur 24/7 für ihre Kunden erreichbar sein, sondern auch unnötige Reklamationssendungen vermeiden.
Oliver Lauterbach von Tchibo und Stephan Scheele von Revent sprechen darüber, wie es Tchibo zusammen mit dem Startup Revent innerhalb weniger Wochen geschafft hat, einen voll digitalen Reklamationsservice-Workflow zu Kaffeemaschinen aufzubauen: Die integrierte Prozessplattform für Support-Szenarien bietet Kunden sowohl Selfservice-Lösungen als auch die Interaktion mit Experten per Videoberatung. So wird durch eine neue digitale Lösung die Nähe zwischen Kunde und Marke auf ein neues Level gehoben. 

Low-Code für Unternehmen

Speaker

DO
|
14:30 - 14:45 Uhr
Stage: k1
Kundennähe dank Videoberatung – Integrierte Customer Service Workflows
Sonntagmorgens streikt die Kaffeemaschine! Keine s

chnelle Hilfe in Sicht, was also tun? Mit Hilfe digitaler Serviceangebote können Unternehmen nicht nur 24/7 für ihre Kunden erreichbar sein, sondern auch unnötige Reklamationssendungen vermeiden.
Oliver Lauterbach von Tchibo und Stephan Scheele von Revent sprechen darüber, wie es Tchibo zusammen mit dem Startup Revent innerhalb weniger Wochen geschafft hat, einen voll digitalen Reklamationsservice-Workflow zu Kaffeemaschinen aufzubauen: Die integrierte Prozessplattform für Support-Szenarien bietet Kunden sowohl Selfservice-Lösungen als auch die Interaktion mit Experten per Videoberatung. So wird durch eine neue digitale Lösung die Nähe zwischen Kunde und Marke auf ein neues Level gehoben. 

Low-Code für Unternehmen

DO
|
15:00 - 15:30 Uhr
Stage: k1

Citizen Development – Tech Enablement als Zukunftsmodell?
Citizen Development meint die Entwicklung von Soft

ware und automatisierten Prozessen durch Business User ohne technischen Hintergrund – und Citizen Development ist gerade in aller Munde. Wir diskutieren über die Vorteile des Konzepts – aber genauso darüber, was schief laufen kann. Ob das Modell Zukunftsfähig ist diskutieren wir mit Sebastian Mertens, Nico Bitzer, Alexander Sprogis und Stephan Scheele.

Low-Code für Unternehmen

Speaker

DO
|
15:00 - 15:30 Uhr
Stage: k1
Citizen Development – Tech Enablement als Zukunftsmodell?
Citizen Development meint die Entwicklung von Soft

ware und automatisierten Prozessen durch Business User ohne technischen Hintergrund – und Citizen Development ist gerade in aller Munde. Wir diskutieren über die Vorteile des Konzepts – aber genauso darüber, was schief laufen kann. Ob das Modell Zukunftsfähig ist diskutieren wir mit Sebastian Mertens, Nico Bitzer, Alexander Sprogis und Stephan Scheele.

Low-Code für Unternehmen

Weitere Themen

Menü