Sascha Wechsung

OAC Spaces

Product Guy

Sascha arbeitet seit über 10 Jahren mit digitalen Produkten, Startups und Produktentwicklungsteams. Angefangen als Jugendschutzbeauftragter für schülerVZ ging es danach weiter mit Produktmanagment-Schule the hard way: Kleines Team, zu viele Ideen, kein Geld. Seitdem fühlt sich lean startup irgendwie ziemlich natürlich an. In den Jahren danach stand neben der Frage “Was sollten wir eigentlich bauen?” immer die Frage “Wie arbeiten wir eigentlich?” – aus dem Interesse für Agile und Arbeitskultur kam der eigene Wunsch raus aus der Großstadt zu gehen – aber ohne Pendeln, ohne Umschulung und ohne komplett auf echten Kontakt zum Team verzichten zu müssen. Seitdem arbeitet Sascha nicht nur als Product Manager und Coach sondern auch für St. Oberholz und im Bereich Coworking.

Sessioninfo im Themenbereich:

Entdeckung

Themenschwerpunkte:

Speaker

Speaker - Sascha Wechsung

solutions-2022---inEcht---Host
Sascha Wechsung
OAC Spaces

Kontaktieren

Teilen

Sascha Wechsung

OAC Spaces

Product Guy

Sascha arbeitet seit über 10 Jahren mit digitalen Produkten, Startups und Produktentwicklungsteams. Angefangen als Jugendschutzbeauftragter für schülerVZ ging es danach weiter mit Produktmanagment-Schule the hard way: Kleines Team, zu viele Ideen, kein Geld. Seitdem fühlt sich lean startup irgendwie ziemlich natürlich an. In den Jahren danach stand neben der Frage “Was sollten wir eigentlich bauen?” immer die Frage “Wie arbeiten wir eigentlich?” – aus dem Interesse für Agile und Arbeitskultur kam der eigene Wunsch raus aus der Großstadt zu gehen – aber ohne Pendeln, ohne Umschulung und ohne komplett auf echten Kontakt zum Team verzichten zu müssen. Seitdem arbeitet Sascha nicht nur als Product Manager und Coach sondern auch für St. Oberholz und im Bereich Coworking.

Sessioninfo im Themenbereich:

Entdeckung

Themenschwerpunkte:

Speaker

Speaker - Sascha Wechsung

solutions-2022---inEcht---Host
Sascha Wechsung
OAC Spaces

Kontaktieren

Teilen

Sessions des Speakers

DO
|
10:05 - 10:25 Uhr
Stage: k4

Agilität und Architektur – Vom Kulturwandel zum Raumwandel zum Kulturwandel
Bau und Architektur sind klassisch (und vielleicht

oft auch zu Recht) Wasserfallprojekte. Gleichzeitig arbeiten Architekten sehr nutzerzentriert und stellen ähnliche Fragen wie ein Produktentwicklungsteam. Wer ist sind meine Nutzer\*innen? Von welchen Nutzungsszenarien gehen wir aus? Welche harten und weichen Kriterien werden an meine Lösung gestellt?
Im Gegensatz zu den meisten Digitalprojekten, haben Architekt\*innen selten die Möglichkeit den gesamten Lifecycle ihres Produktes zu betreuen und sind meist kurz nach “Launch” nicht mehr involviert. Wir möchten unseren Ansatz aus der Praxis vorstellen und diskutieren: Wie gelingt gute Architektur und ein gutes Produkt “Arbeitsumgebung” mit den Maßstäben aus der agilen Produktentwicklung? Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf der Beziehung zum Nutzer. Unsere These: Am Anfang steht ein Kulturwandel, damit Nutzer von Arbeitsumgebungen ihre Bedürfnisse entdecken und artikulieren können. Erst dann beginnt der Wandel der Arbeitsumgebung, der Architektur und ermöglicht im Endergebnis im Erfolgsfall wiederum eine neue, weiterentwickelte, besser an den Nutzer angepasste Kultur.

Entdeckung

Speaker

DO
|
10:05 - 10:25 Uhr
Stage: k4
Agilität und Architektur – Vom Kulturwandel zum Raumwandel zum Kulturwandel
Bau und Architektur sind klassisch (und vielleicht

oft auch zu Recht) Wasserfallprojekte. Gleichzeitig arbeiten Architekten sehr nutzerzentriert und stellen ähnliche Fragen wie ein Produktentwicklungsteam. Wer ist sind meine Nutzer\*innen? Von welchen Nutzungsszenarien gehen wir aus? Welche harten und weichen Kriterien werden an meine Lösung gestellt?
Im Gegensatz zu den meisten Digitalprojekten, haben Architekt\*innen selten die Möglichkeit den gesamten Lifecycle ihres Produktes zu betreuen und sind meist kurz nach “Launch” nicht mehr involviert. Wir möchten unseren Ansatz aus der Praxis vorstellen und diskutieren: Wie gelingt gute Architektur und ein gutes Produkt “Arbeitsumgebung” mit den Maßstäben aus der agilen Produktentwicklung? Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf der Beziehung zum Nutzer. Unsere These: Am Anfang steht ein Kulturwandel, damit Nutzer von Arbeitsumgebungen ihre Bedürfnisse entdecken und artikulieren können. Erst dann beginnt der Wandel der Arbeitsumgebung, der Architektur und ermöglicht im Endergebnis im Erfolgsfall wiederum eine neue, weiterentwickelte, besser an den Nutzer angepasste Kultur.

Entdeckung

Weitere Themen

Menü