Bei der Herstellung von Flugzeugteilen gibt es keinen Raum für Fehler. Gleichzeitig müssen Hersteller im Wettbewerb bestehen und Kosten im Blick haben. Airbus geht dabei neue Wege und will im Rahmen der digitalen Transformation das Fundament für ein neues industrielles System im europäischen Flugzeugbau legen.

Gemeinsam mit Dassault Systèmes hat das Unternehmen eine auf fünf Jahre angelegte Absichtserklärung über die Zusammenarbeit bei der Implementierung kollaborativer 3D-Design-, Engineering-, Fertigungs-, Simulations- und Intelligence-Anwendungen unterzeichnet.

Digitale Kontinuität: vom Design bis zum Betrieb

Die Vereinbarung sieht vor, dass Airbus die 3DEXPERIENCE-Plattform von Dassault Systèmes unternehmensweit einsetzen wird. Die Plattform sorgt für digitale Kontinuität vom Design bis zum Betrieb in einem einzigen Datenmodell für eine einheitliche Nutzererfahrung. Sie macht Digital Design, Manufacturing and Services (DDMS) für alle Divisionen und Produktlinien von Airbus zur Realität.

DDMS ebnet den Weg für bahnbrechende Weiterentwicklungen in den Bereichen neues Produktdesign, operative Leistung, Support und Wartung, Kundenzufriedenheit und neue Geschäftsmodelle, da es für den Übergang von sequentiellen zu parallelen Entwicklungsprozessen steht. Damit kann Airbus schon von Beginn an die Produktionsstätten planen, in denen die Flugzeuge der nächsten Generation gebaut werden, statt sich wie bisher zuerst auf die Leistung der Produkte zu konzentrieren. Dies wird die Kosten reduzieren und die Markteinführungszeiten verkürzen.

“Wir reden nicht nur über eine Digitalisierung oder 3D-Erfahrung, sondern wir denken völlig neu über die Methoden des Designs und Betriebs von Flugzeugen nach.“

„Wir wollen unsere Prozesse im Interesse der Kundenzufriedenheit weiter rationalisieren und beschleunigen“, sagte Guillaume Faury, President von Airbus Commercial Aircraft. „DDMS beschleunigt den Wandel, und mit DDMS entwickeln wir ein neues Modell für die europäische Luft- und Raumfahrtindustrie mit modernster Technologie. Wir streben eine stabile Produktionsumgebung mit kürzeren Vorlaufzeiten bei der Produktentwicklung an.“

Schnittstelle von Technologie, Wissenschaft und Kunst

“Keine Branche veranschaulicht die Überschneidung von Technologie, Wissenschaft und Kunst besser als die Luftfahrt. Wenn wir uns die Entwicklung der Branche bis zum heutigen Tag vor Augen führen, stellen wir fest, dass sie auf einer Mischung aus technischem Können, digitaler Präzision und Inspiration beruht“, sagte Bernard Charlès, Vice Chairman und CEO von Dassault Systèmes. „Im Luft- und Raumfahrtsektor vollzieht sich die Transformation bekanntlich schneller als in den meisten anderen Sektoren. Die Luft- und Raumfahrt ermöglicht erstklassige Innovationen und neue Dienstleistungen für den Betrieb in einem hoch komplexen und stark regulierten Geschäftsumfeld. Die Plattform 3DEXPERIENCE wird die digitale Transformation von Airbus weiter beschleunigen. Airbus kann Erkenntnisse und Expertise aus seinem gesamten System nutzen, um neue Erfahrungen zu liefern, die nur in der digitalen Welt möglich sind.“

Auf der solutions.hamburg stellt Airbus die Umstellung zu komplett digitaler Planung, Produktion und Betrieb vor. Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Airbus entstanden. Tickets für die #shh19 hier: bit.ly/shh19_tix.