>>From Buzzword 2 Business (Gastbeitrag: Cassini Consulting)

From Buzzword 2 Business (Gastbeitrag: Cassini Consulting)

Welchen Mehrwert ermöglichen neue Datenquellen wie AI, Conversational UI oder IoT? Bestimmen ausschließlich Daten die Zukunft von erfolgreichen Unternehmen? Und welchen Einfluss hat das auf Ihre Strategie?

Verfolgt man aktuelle Trends, ist an diesen Thematiken nicht vorbeizukommen. Wo führt uns die Entwicklung im Bereich Big Data, Smart Data und gläserne User hin? Auf allen Ebenen wird diskutiert welche Nutzerdaten gespeichert werden sollen und zu welchem Zweck sie verwendet werden dürfen. So ist eine automatisierte Erfassung von „ungewöhnlichen“ Situationen durch intelligente Videoüberwachung längst kein Hirngespenst mehr. In der Automobilindustrie wird durch IoT-Architektur und Fahrzeugsensorik autonomes Fahren immer greifbarer und auch im Marketing sind Data Driven Marketing oder Automatismen weit mehr als nur Schlagworte.

Obwohl die Netzabdeckung in Deutschland immer wieder kritisiert wird, nimmt die globale Vernetzung von Geräten um uns herum immer weiter zu. Mit diesen neuen Möglichkeiten und Wegen des globalen Austausches können völlig neue Services entwickelt werden. So hat z.B. die Freie und Hansestadt Hamburg die Strategie „Digitale Stadt“ und das Vorhaben „Digital First“ eingeführt. Dabei sollen zukünftige Smart City Daten aus den Bereichen Verkehr, Umwelt, Soziales und Wirtschaft miteinander verknüpft und in Echtzeit für jeden zur Verfügung gestellt werden.

Daten haben Macht. Sie ermöglichen neue Geschäftsmodelle, können aber auch etablierten Unternehmen ihre Grundlage entziehen und ganze Märkte radikal verändern. Hierzu zählen die vier datengetriebenen GAFA-Konzerne (Google, Amazon, Facebook, Apple).

Die Analyse von gewaltigen Datensätzen und darauf aufbauende, selbstlernende Systeme ermöglichen es immer kosteneffizientere Prozesse und individualisierbare, auf bestimmte Nutzerbedürfnisse abgestimmte Services zu entwickeln. Aber wie kann aus großen Datensätzen eine nachhaltige Kundenbeziehung geschaffen werden?

Ein Beispiel hierfür ist der durch künstliche Intelligenz gesteuerte Kundendialog über sogenannte Conversational Interfaces unter Verwendung von Data Driven Marketing. Dies dient dazu, um am richtigen Touchpoint zum richtigen Zeitpunkt in der Costumer Journey als Marke zu erscheinen. Doch die Frage, wie genau Mensch und Maschine bedürfnisorientiert miteinander kommunizieren können, hat weiterhin viele Sichtweisen, die wir näher beleuchten und diskutieren wollen.

In Keynotes, Impulsvorträgen und einer Podiumsdiskussion soll in diesem von Cassini Consultingorganisierten Track durch Speaker von namhaften Unternehmen aus Buzzwords Business werden.

By |2018-09-06T15:47:17+00:00September 6th, 2018|Gastbeitrag|

About the Author:

Wir freuen uns Ihnen immer wieder spannende Gastbeiträge von unseren Partnern hier auf unserem Blog vorzustellen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück