Trends in der Cybersecurity auf solutions x DILK

Cyberkriminalität – vom ernsten Problem zur existenziellen Gefahr

Cybersecurity und ihre Bedeutung für die Gesellschaft – hierüber diskutieren prominente Praxis-Experten wie Philipp Kalweit (Kalweit IST), Sascha Bolmer (Alphasolid IT), Jürgen Schmidt (heise Security) und Alexander Döhling (q.beyond) bei solutions x DILK 2021.

Hamburg, 30.08.2021 – Cyberkriminalität nimmt weiter zu und wird immer noch unterschätzt. Besonders gravierend: Durch die Corona-Pandemie und die Umstellung auf Homeoffice sowie Homeschooling sind neue Angriffsfelder dazugekommen. Das stellen die Top-Speaker und Praxis-Expertinnen und Experten der solutions x DILK fest. Deutschlands führender Kongress zum Thema Digitale Transformation findet in dieser Woche vom 1. bis 3. September als reine Präsenzveranstaltung auf Kampnagel in Hamburg statt. Unter dem Motto #inEcht bietet solutions x DILK drei Tage und drei Abende face-to-face Begegnungen mit IT-Verantwortlichen und echte Insider-Impulse in über 100 Praxisvorträgen.

 

Cybercrime – die immer noch unterschätzte Gefahr

Grundsätzlich ist unsere Gesellschaft technologieabhängiger als je zuvor und es gibt keine Anzeichen dafür, dass sich dieser Trend verlangsamen wird. Mit der Zunahme von Cloud-Diensten, Smartphones und der gleichzeitig immer noch mangelhaften Sicherheit von Cloud-Systemen, hat sich Cybercrime in den letzten Jahren von einem ernsten Problem zu einer existentiellen Bedrohung entwickelt. „Von 2019 auf 2020 stieg die Anzahl an Cybercrime-Straftaten um fast 8 Prozent, so zeigt es das Bundeslagebild Cybercrime des BKA. Durch die gesamtgesellschaftlichen Veränderungen rund um Covid-19 ist ein noch deutlich stärkerer Anstieg spürbar. Das Gefahrpotenzial von Cyberangriffen steigt kontinuierlich und ist bereits jetzt auf einem hohen Niveau“, bringt es Philipp Kalweit (Geschäftsführer der Kalweit IST GmbH) auf den Punkt.

Hinzu kommt, dass digitale Angreifer sich schnell gesellschaftlichen Notlagen anpassen und diese gekonnt für ihre Zwecke nutzen. Während der Pandemie wurde eines deutlich: „Ganzheitliche IT-Sicherheitskonzepte nehmen eine immer relevantere Rolle innerhalb der Unternehmensstrategien ein, da Homeoffice mittlerweile in fast jedem Unternehmen möglich ist und Sicherheitskultur auch in den privaten Räumlichkeiten erhalten bleiben muss. Ransomware ist aufgrund immer höherer Lösegeldforderungen und stetig steigenden Eintrittswahrscheinlichkeiten eine ernstzunehmende Bedrohung für Unternehmen geworden. Die Krisen der Vergangenheit zeigen: Business Continuity Management ist wichtiger denn je: auch IT-Notfallpläne werden immer häufiger gebraucht“, so Kalweit weiter. Und Jürgen Schmidt (Dipl. Phys. Leiter des Sicherheitsportals heise Security und Senior Follow Security bei Heise Medien) ergänzt: „Die Tragweite der Bedrohung durch Cybercrime wird immer noch unterschätzt. Da entwickelt sich ein riesiger Untergrundmarkt, der aufgrund des so hervorragend funktionierenden Gesellschaftsmodells ungebremst wächst. Und ein Ende ist noch längst nicht in Sicht.“

 

Schutz-Maßnahmen gegen Cyber-Angriffe

Die Speaker von solutions x DILK analysieren auf dem Kongress darüber hinaus die konkreten Präventivmaßnahmen und zeigen, wie sich Unternehmen vor Cyber-Angriffen schützen können. Sascha Bolmer (Geschäftsführer und Inhaber Alphasolid IT GmbH) meint: „Aus meiner Sicht wird das Thema Threat Detection in den nächsten Jahren noch mehr an Relevanz gewinnen. Neben der klassischen Prävention (das Verhindern von Angriffen durch Firewall / Virenscanner) ist es unabdingbar zu erkennen, wenn es doch zu einem Angriff gekommen ist, welcher die klassischen Abwehrmaßnahmen umgegangen hat“.

Alexander Döhling, Team Lead Cyber Security bei der q.beyond AG, plädiert dafür, dass Thema Cybersecurity in Unternehmen zur Chefsache zu machen: „Cyber Security ist kein Projekt, das irgendwann abgeschlossen und fertig ist. Denn die Risiken steigen kontinuierlich, mit zunehmend wachsender Geschwindigkeit. Und weil es um den Schutz sensibler Informationen und auch um die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs geht, hat das Thema Management-Attention verdient.“ Er sieht allerdings auch, dass vor allem Mittelständler Probleme damit haben, Fachwissen aufzubauen und die richtigen Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Sein Lösungsvorschlag: „Mittelständische Unternehmen benötigen einen erfahrenen Partner, damit sie jetzt und in Zukunft auf der sicheren Seite sind.“

Weitere Infos zu solutions x DILK finden sich auf der offiziellen Website https://www.solutions.hamburg.
Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien.

 

Über solutions x DILK

solutions x DILK ist Deutschlands führender Kongress zum Thema Digitale Transformation. Das Event ist eine Kooperation zwischen dem Digitalisierungskongress solutions (Silpion Events) und dem Deutschen IT-Leiter-Kongress (Fleet Education Events), die 2020 Premiere hatte. Co-Host 2021 ist der VOICE Verband, die größte Vertretung von Digital-Entscheidern der Anwenderseite im deutschsprachigen Raum. Exklusiver Gesundheitspartner ist die Techniker Krankenkasse. Ziel von solutions x DILK ist es, Entscheidern und Führungskräften aus der IT- und Digitalisierungsbranche Raum für Weiterbildung, Austausch und Networking zu bieten.

Trends in der Cybersecurity auf solutions x DILK

Cyberkriminalität – vom ernsten Problem zur existenziellen Gefahr

Cybersecurity und ihre Bedeutung für die Gesellschaft – hierüber diskutieren prominente Praxis-Experten wie Philipp Kalweit (Kalweit IST), Sascha Bolmer (Alphasolid IT), Jürgen Schmidt (heise Security) und Alexander Döhling (q.beyond) bei solutions x DILK 2021.

Hamburg, 30.08.2021 – Cyberkriminalität nimmt weiter zu und wird immer noch unterschätzt. Besonders gravierend: Durch die Corona-Pandemie und die Umstellung auf Homeoffice sowie Homeschooling sind neue Angriffsfelder dazugekommen. Das stellen die Top-Speaker und Praxis-Expertinnen und Experten der solutions x DILK fest. Deutschlands führender Kongress zum Thema Digitale Transformation findet in dieser Woche vom 1. bis 3. September als reine Präsenzveranstaltung auf Kampnagel in Hamburg statt. Unter dem Motto #inEcht bietet solutions x DILK drei Tage und drei Abende face-to-face Begegnungen mit IT-Verantwortlichen und echte Insider-Impulse in über 100 Praxisvorträgen.

 

Cybercrime – die immer noch unterschätzte Gefahr

Grundsätzlich ist unsere Gesellschaft technologieabhängiger als je zuvor und es gibt keine Anzeichen dafür, dass sich dieser Trend verlangsamen wird. Mit der Zunahme von Cloud-Diensten, Smartphones und der gleichzeitig immer noch mangelhaften Sicherheit von Cloud-Systemen, hat sich Cybercrime in den letzten Jahren von einem ernsten Problem zu einer existentiellen Bedrohung entwickelt. „Von 2019 auf 2020 stieg die Anzahl an Cybercrime-Straftaten um fast 8 Prozent, so zeigt es das Bundeslagebild Cybercrime des BKA. Durch die gesamtgesellschaftlichen Veränderungen rund um Covid-19 ist ein noch deutlich stärkerer Anstieg spürbar. Das Gefahrpotenzial von Cyberangriffen steigt kontinuierlich und ist bereits jetzt auf einem hohen Niveau“, bringt es Philipp Kalweit (Geschäftsführer der Kalweit IST GmbH) auf den Punkt.

Hinzu kommt, dass digitale Angreifer sich schnell gesellschaftlichen Notlagen anpassen und diese gekonnt für ihre Zwecke nutzen. Während der Pandemie wurde eines deutlich: „Ganzheitliche IT-Sicherheitskonzepte nehmen eine immer relevantere Rolle innerhalb der Unternehmensstrategien ein, da Homeoffice mittlerweile in fast jedem Unternehmen möglich ist und Sicherheitskultur auch in den privaten Räumlichkeiten erhalten bleiben muss. Ransomware ist aufgrund immer höherer Lösegeldforderungen und stetig steigenden Eintrittswahrscheinlichkeiten eine ernstzunehmende Bedrohung für Unternehmen geworden. Die Krisen der Vergangenheit zeigen: Business Continuity Management ist wichtiger denn je: auch IT-Notfallpläne werden immer häufiger gebraucht“, so Kalweit weiter. Und Jürgen Schmidt (Dipl. Phys. Leiter des Sicherheitsportals heise Security und Senior Follow Security bei Heise Medien) ergänzt: „Die Tragweite der Bedrohung durch Cybercrime wird immer noch unterschätzt. Da entwickelt sich ein riesiger Untergrundmarkt, der aufgrund des so hervorragend funktionierenden Gesellschaftsmodells ungebremst wächst. Und ein Ende ist noch längst nicht in Sicht.“

 

Schutz-Maßnahmen gegen Cyber-Angriffe

Die Speaker von solutions x DILK analysieren auf dem Kongress darüber hinaus die konkreten Präventivmaßnahmen und zeigen, wie sich Unternehmen vor Cyber-Angriffen schützen können. Sascha Bolmer (Geschäftsführer und Inhaber Alphasolid IT GmbH) meint: „Aus meiner Sicht wird das Thema Threat Detection in den nächsten Jahren noch mehr an Relevanz gewinnen. Neben der klassischen Prävention (das Verhindern von Angriffen durch Firewall / Virenscanner) ist es unabdingbar zu erkennen, wenn es doch zu einem Angriff gekommen ist, welcher die klassischen Abwehrmaßnahmen umgegangen hat“.

Alexander Döhling, Team Lead Cyber Security bei der q.beyond AG, plädiert dafür, dass Thema Cybersecurity in Unternehmen zur Chefsache zu machen: „Cyber Security ist kein Projekt, das irgendwann abgeschlossen und fertig ist. Denn die Risiken steigen kontinuierlich, mit zunehmend wachsender Geschwindigkeit. Und weil es um den Schutz sensibler Informationen und auch um die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs geht, hat das Thema Management-Attention verdient.“ Er sieht allerdings auch, dass vor allem Mittelständler Probleme damit haben, Fachwissen aufzubauen und die richtigen Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Sein Lösungsvorschlag: „Mittelständische Unternehmen benötigen einen erfahrenen Partner, damit sie jetzt und in Zukunft auf der sicheren Seite sind.“

Weitere Infos zu solutions x DILK finden sich auf der offiziellen Website https://www.solutions.hamburg.
Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien.

 

Über solutions x DILK

solutions x DILK ist Deutschlands führender Kongress zum Thema Digitale Transformation. Das Event ist eine Kooperation zwischen dem Digitalisierungskongress solutions (Silpion Events) und dem Deutschen IT-Leiter-Kongress (Fleet Education Events), die 2020 Premiere hatte. Co-Host 2021 ist der VOICE Verband, die größte Vertretung von Digital-Entscheidern der Anwenderseite im deutschsprachigen Raum. Exklusiver Gesundheitspartner ist die Techniker Krankenkasse. Ziel von solutions x DILK ist es, Entscheidern und Führungskräften aus der IT- und Digitalisierungsbranche Raum für Weiterbildung, Austausch und Networking zu bieten.

Bleib Up to Date!

Mit unserem Newsletter keine Neuigkeit zur solutions: mehr verpassen.

Newsletter Abonnieren



Sei #inEcht vom 7. – 9. Sept. in Hamburg dabei.

Sei #inEcht vom 7. – 9. Sept. in Hamburg dabei.

Menü