Der Ort, wo Du…

Macher:innen in der digitalen Transformation triffst, die Dich weiter bringen.

Inspiration und Wissen für Dein nächstes Projekt mitnimmst.

Einen geschützten Raum für Dein Problem vorfindest.

07.09.22

Dein Tag 1

Daten Workshop
Working Dinner / digital campus
Networking

08.09.22

Dein Tag 2

ARIC AI Lunch Sessions
ARIC AI Lunch Sessions Award
Networking
Proptech

09.09.22

Dein Tag 3

Nachhaltigkeits–Award
Team Steuerung Workshop
Networking
Disruptive Lounge

07.09.22

Dein Tag 1

Daten Workshop
Working Dinner / digital campus
Networking

08.09.22

Dein Tag 2

ARIC AI Lunch Sessions
ARIC AI Lunch Sessions Award
Networking
Proptech

09.09.22

Dein Tag 3

Nachhaltigkeits–Award
Team Steuerung Workshop
Networking
Disruptive Lounge

Sessions. in Hamburg

Das Program wird permanent angepasst und erweitert, damit Sie das best möglich Besuchererlebnis auf der solutions 2022 #inEcht erfahren.

DO
|
08:00 - 09:00 Uhr
T-Systems
Stage: k1

SVA Frühaufsteher-Session inkl. Frühstück: Mehr Speed für Kubernetes – unternehmenstaugliche Container-Orchestrierung leicht gemacht für Developer und Operation
Wir blicken in der Panel-Diskussion für Frühaufste

her auf Container, die bei der Digitalisierung eine wichtige Rolle spielen. Wo früher der Fokus auf virtuellen Maschinen lag, gehen Container-Lösungen weiter und bringen deutlich mehr Speed in die Entwicklung von Applikationen, unabhängig vom Zugriffsort.
Wie kann man DevOps, also dem agilen Zusammenspiel von Entwicklung und Betrieb, das Container-Leben leichter machen? SVA bringt Beratungskompetenz zur Integration und Administration von Container-Lösungen mit, und setzt in Bezug auf die Infrastruktur auf eine schlüsselfertige Lösung – den Bare Metal OpenShift Cluster in a Box.

Automation

Speaker

DO
|
08:00 - 09:00 Uhr
Stage: k1
SVA Frühaufsteher-Session inkl. Frühstück: Mehr Speed für Kubernetes – unternehmenstaugliche Container-Orchestrierung leicht gemacht für Developer und Operation
Wir blicken in der Panel-Diskussion für Frühaufste

her auf Container, die bei der Digitalisierung eine wichtige Rolle spielen. Wo früher der Fokus auf virtuellen Maschinen lag, gehen Container-Lösungen weiter und bringen deutlich mehr Speed in die Entwicklung von Applikationen, unabhängig vom Zugriffsort.
Wie kann man DevOps, also dem agilen Zusammenspiel von Entwicklung und Betrieb, das Container-Leben leichter machen? SVA bringt Beratungskompetenz zur Integration und Administration von Container-Lösungen mit, und setzt in Bezug auf die Infrastruktur auf eine schlüsselfertige Lösung – den Bare Metal OpenShift Cluster in a Box.

Automation

DO
|
09:15 - 09:45 Uhr
Stage: k2

Das Blaue und das Rote: Die zwei Seiten der Digitalen Transformation
Speaker:

Niels Pfläging

In seinem Vortrag bei der solutions: wird Niels Pf

läging fundiert und prägnant aufzeigen, wie wir endlich einen Griff an das Phänomen der Digitalisierung bekommen können. Und wie Unternehmen die Potenziale der gegenwärtigen Transformation ausschöpfen können. Ohne Einsatz von Zwang oder Verführung. Ohne blinde Flecken. Für diese Transformation stellt Pfläging clevere, in unsere Zeit passende Denk- und Organisationswerkzeuge vor – jenseits von Gebrauchsanweisungen und Checklisten. Pfläging ist sich sicher: Die Digitale Transformation kann nur gelingen, wenn wir uns zu einem Mehr an Demokratie in Arbeit & Organisationen verpflichten. So viel sei versprochen: Niels Pfläging wird einen kurzweiligen, anregenden und diskussionsfördernden Impuls für die solutions: liefern!

Transformation

Speaker

DO
|
09:15 - 09:45 Uhr
Stage: k2
Das Blaue und das Rote: Die zwei Seiten der Digitalen Transformation
Speaker:

Niels Pfläging

In seinem Vortrag bei der solutions: wird Niels Pf

läging fundiert und prägnant aufzeigen, wie wir endlich einen Griff an das Phänomen der Digitalisierung bekommen können. Und wie Unternehmen die Potenziale der gegenwärtigen Transformation ausschöpfen können. Ohne Einsatz von Zwang oder Verführung. Ohne blinde Flecken. Für diese Transformation stellt Pfläging clevere, in unsere Zeit passende Denk- und Organisationswerkzeuge vor – jenseits von Gebrauchsanweisungen und Checklisten. Pfläging ist sich sicher: Die Digitale Transformation kann nur gelingen, wenn wir uns zu einem Mehr an Demokratie in Arbeit & Organisationen verpflichten. So viel sei versprochen: Niels Pfläging wird einen kurzweiligen, anregenden und diskussionsfördernden Impuls für die solutions: liefern!

Transformation

DO
|
10:00 - 10:05 Uhr
Stage: k4

Begrüßung zum Block Entdeckung
Die beiden Hosts Jan Castenow und Dr. Christian Be

cker leiten in den Tag und das Thema Entdeckung ein.

Entdeckung

Speaker

DO
|
10:00 - 10:05 Uhr
Stage: k4
Begrüßung zum Block Entdeckung
Die beiden Hosts Jan Castenow und Dr. Christian Be

cker leiten in den Tag und das Thema Entdeckung ein.

Entdeckung

DO
|
10:00 - 10:05 Uhr
Stage: k2

Willkommen zum Transformations Track am Donnerstag
Wir begrüßen die Teilnehmer zum Track Transformati

on und stellen unsere ersten Gesprächsgäste vor, Frauke Kreuter und Christof Horn

Transformation

Speaker

DO
|
10:00 - 10:05 Uhr
Stage: k2
Willkommen zum Transformations Track am Donnerstag
Wir begrüßen die Teilnehmer zum Track Transformati

on und stellen unsere ersten Gesprächsgäste vor, Frauke Kreuter und Christof Horn

Transformation

DO
|
10:00 - 10:15 Uhr
T-Systems
Stage: k1

Nur keine Angst: Machine Learning geht auch einfach
Speaker:

Stephan Mohr

Das Buzzword Machine Learning (ML) hat längst sein

en Platz auf der Agenda vieler Unternehmen gefunden Bei der Realisierung von ML-Projekten zeigt sich allerdings häufig, dass die erfolgreiche Implementierung eines Machine Learning-Prozesses sehr aufwendig ist und umfangreiches technisches Know-how erfordert. Das ist jedoch kein Grund, Angst zu haben: Neuartige Programmieransätze, die Machine Learning näher an etablierte Programmiersprachen heranrücken, bieten einen Ausweg aus diesem Dilemma.

Wie ihr mit InterSystems IntegratedML ML-Algorithmen selbst entwickeln und auf einfache, intuitive Weise in eure Anwendungen einbetten könnt, lernt ihr in diesem Vortrag.

Innovation

Speaker

DO
|
10:00 - 10:15 Uhr
Stage: k1
Nur keine Angst: Machine Learning geht auch einfach
Speaker:

Stephan Mohr

Das Buzzword Machine Learning (ML) hat längst sein

en Platz auf der Agenda vieler Unternehmen gefunden Bei der Realisierung von ML-Projekten zeigt sich allerdings häufig, dass die erfolgreiche Implementierung eines Machine Learning-Prozesses sehr aufwendig ist und umfangreiches technisches Know-how erfordert. Das ist jedoch kein Grund, Angst zu haben: Neuartige Programmieransätze, die Machine Learning näher an etablierte Programmiersprachen heranrücken, bieten einen Ausweg aus diesem Dilemma.

Wie ihr mit InterSystems IntegratedML ML-Algorithmen selbst entwickeln und auf einfache, intuitive Weise in eure Anwendungen einbetten könnt, lernt ihr in diesem Vortrag.

Innovation

DO
|
10:00 - 10:20 Uhr
Stage: Kino

So verbessern KMU mit einem KI-basierten Ökosystem ihren Service
Aller Anfang muss nicht schwer sein. Das beweist d

as aus dem Förderprogramm „Innovationswettbewerb KI“ hervorgegangene Projekt Service-Meister. Es bietet dem Mittelstand einen schnellen und unkomplizierten Einstieg in die Künstliche Intelligenz (KI) und zeigt, wie sich firmeninternes “Service-Wissen” besser nutzen und vermarkten lässt. KI stellt dabei die Basis für neue Ideen zur Kundenbindung und zur Erweiterung des Geschäftes. Sie unterstützt Fachkräfte, den Service auf ein neues Level zu heben. Wie sich konkret Service-Prozesse mit KI ausstatten lassen und was beim Datenaustausch mit Geschäftspartnern zu beachten ist, erfahren Sie exklusiv von unseren Praxispartnern. Wir freuen uns, im anschließenden Panel mit Ihnen zu diskutieren!

KI im Kundenservice

Speaker

DO
|
10:00 - 10:20 Uhr
Stage: Kino
So verbessern KMU mit einem KI-basierten Ökosystem ihren Service
Aller Anfang muss nicht schwer sein. Das beweist d

as aus dem Förderprogramm „Innovationswettbewerb KI“ hervorgegangene Projekt Service-Meister. Es bietet dem Mittelstand einen schnellen und unkomplizierten Einstieg in die Künstliche Intelligenz (KI) und zeigt, wie sich firmeninternes “Service-Wissen” besser nutzen und vermarkten lässt. KI stellt dabei die Basis für neue Ideen zur Kundenbindung und zur Erweiterung des Geschäftes. Sie unterstützt Fachkräfte, den Service auf ein neues Level zu heben. Wie sich konkret Service-Prozesse mit KI ausstatten lassen und was beim Datenaustausch mit Geschäftspartnern zu beachten ist, erfahren Sie exklusiv von unseren Praxispartnern. Wir freuen uns, im anschließenden Panel mit Ihnen zu diskutieren!

KI im Kundenservice

DO
|
10:00 - 10:25 Uhr
Stage: k31

Ist Full Remote die Zukunft unserer Arbeit?
Unternehmen entscheiden sich gerade für ihr Arbeit

smodell der Zukunft, und diese Entscheidung fällt nicht leicht. Zwischen Arbeit im Office, hybrider Zusammenarbeit und einem Full Remote Modus gibt es vielfältige Optionen, um unsere Arbeit wirksam zu gestalten. In dieser Session teilen Janine, Robert und Benjamin vom NEW WORK HUB ihre Perspektive auf die Arbeitswelt von morgen und wertvolle Learnings aus ihrer eigenen Remote Zusammenarbeit.

Full Remote

Speaker

DO
|
10:00 - 10:25 Uhr
Stage: k31
Ist Full Remote die Zukunft unserer Arbeit?
Unternehmen entscheiden sich gerade für ihr Arbeit

smodell der Zukunft, und diese Entscheidung fällt nicht leicht. Zwischen Arbeit im Office, hybrider Zusammenarbeit und einem Full Remote Modus gibt es vielfältige Optionen, um unsere Arbeit wirksam zu gestalten. In dieser Session teilen Janine, Robert und Benjamin vom NEW WORK HUB ihre Perspektive auf die Arbeitswelt von morgen und wertvolle Learnings aus ihrer eigenen Remote Zusammenarbeit.

Full Remote

DO
|
10:00 - 10:05 Uhr
Adobe
Stage: p1

Begrüßung durch Moderator Marina Tcharnetsky, ARIC
Unsere Moderatorin Marina Tcharnetsky leitet in da

s Thema AI fürs Management ein.

AI fürs Management

Speaker

DO
|
10:00 - 10:05 Uhr
Stage: p1
Begrüßung durch Moderator Marina Tcharnetsky, ARIC
Unsere Moderatorin Marina Tcharnetsky leitet in da

s Thema AI fürs Management ein.

AI fürs Management

DO
|
10:05 - 10:25 Uhr
Stage: k4

Agilität und Architektur – Vom Kulturwandel zum Raumwandel zum Kulturwandel
Bau und Architektur sind klassisch (und vielleicht

oft auch zu Recht) Wasserfallprojekte. Gleichzeitig arbeiten Architekten sehr nutzerzentriert und stellen ähnliche Fragen wie ein Produktentwicklungsteam. Wer ist sind meine Nutzer\*innen? Von welchen Nutzungsszenarien gehen wir aus? Welche harten und weichen Kriterien werden an meine Lösung gestellt?
Im Gegensatz zu den meisten Digitalprojekten, haben Architekt\*innen selten die Möglichkeit den gesamten Lifecycle ihres Produktes zu betreuen und sind meist kurz nach “Launch” nicht mehr involviert. Wir möchten unseren Ansatz aus der Praxis vorstellen und diskutieren: Wie gelingt gute Architektur und ein gutes Produkt “Arbeitsumgebung” mit den Maßstäben aus der agilen Produktentwicklung? Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf der Beziehung zum Nutzer. Unsere These: Am Anfang steht ein Kulturwandel, damit Nutzer von Arbeitsumgebungen ihre Bedürfnisse entdecken und artikulieren können. Erst dann beginnt der Wandel der Arbeitsumgebung, der Architektur und ermöglicht im Endergebnis im Erfolgsfall wiederum eine neue, weiterentwickelte, besser an den Nutzer angepasste Kultur.

Entdeckung

Speaker

DO
|
10:05 - 10:25 Uhr
Stage: k4
Agilität und Architektur – Vom Kulturwandel zum Raumwandel zum Kulturwandel
Bau und Architektur sind klassisch (und vielleicht

oft auch zu Recht) Wasserfallprojekte. Gleichzeitig arbeiten Architekten sehr nutzerzentriert und stellen ähnliche Fragen wie ein Produktentwicklungsteam. Wer ist sind meine Nutzer\*innen? Von welchen Nutzungsszenarien gehen wir aus? Welche harten und weichen Kriterien werden an meine Lösung gestellt?
Im Gegensatz zu den meisten Digitalprojekten, haben Architekt\*innen selten die Möglichkeit den gesamten Lifecycle ihres Produktes zu betreuen und sind meist kurz nach “Launch” nicht mehr involviert. Wir möchten unseren Ansatz aus der Praxis vorstellen und diskutieren: Wie gelingt gute Architektur und ein gutes Produkt “Arbeitsumgebung” mit den Maßstäben aus der agilen Produktentwicklung? Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf der Beziehung zum Nutzer. Unsere These: Am Anfang steht ein Kulturwandel, damit Nutzer von Arbeitsumgebungen ihre Bedürfnisse entdecken und artikulieren können. Erst dann beginnt der Wandel der Arbeitsumgebung, der Architektur und ermöglicht im Endergebnis im Erfolgsfall wiederum eine neue, weiterentwickelte, besser an den Nutzer angepasste Kultur.

Entdeckung

DO
|
10:05 - 10:30 Uhr
Adobe
Stage: p1

Aufbau eines Data Science Teams
Speaker:

Dr. Achim Tappe

Braucht man ein eigenes Data Science Team für die

erfolgreiche Digitalisierung? Wenn ja, wie baut man es auf? Welche Rollen sind gerade am Anfang wichtig und wie stellt man den Projekterfolg sicher?

AI fürs Management

Speaker

[recent_post_slider category=”2330″ post_type=”speaker”]

DO
|
10:05 - 10:30 Uhr
Stage: p1
Aufbau eines Data Science Teams
Speaker:

Dr. Achim Tappe

Braucht man ein eigenes Data Science Team für die

erfolgreiche Digitalisierung? Wenn ja, wie baut man es auf? Welche Rollen sind gerade am Anfang wichtig und wie stellt man den Projekterfolg sicher?

AI fürs Management

DO
|
10:05 - 10:40 Uhr
Stage: k2

Flipped Podcast Ausgabe von Dig Deep zum Thema Digitale Transformation.
Wir interviewen Frauke Kreuter und Christof Horn l

ive auf der Bühne zu new agile, new normal, new work.
Wir stecken mitten in einem historischen Umbruch, wenig scheint sicher, außer der Veränderung. Wo stehen wir in den Narrativen von „new x“, welche Tipping Points haben wir tatsächlich durchlaufen – und wo platzt die Blase? Seit fünf Jahren interviewen wir in unserem Podcast digdeep.de Menschen, die die Digitalisierung gestalten und erleben. Jetzt drehen wir das Spiel um und stellen uns auf der Bühne in einer Live-Podcast-Folge euren Fragen!

Transformation

Speaker

DO
|
10:05 - 10:40 Uhr
Stage: k2
Flipped Podcast Ausgabe von Dig Deep zum Thema Digitale Transformation.
Wir interviewen Frauke Kreuter und Christof Horn l

ive auf der Bühne zu new agile, new normal, new work.
Wir stecken mitten in einem historischen Umbruch, wenig scheint sicher, außer der Veränderung. Wo stehen wir in den Narrativen von „new x“, welche Tipping Points haben wir tatsächlich durchlaufen – und wo platzt die Blase? Seit fünf Jahren interviewen wir in unserem Podcast digdeep.de Menschen, die die Digitalisierung gestalten und erleben. Jetzt drehen wir das Spiel um und stellen uns auf der Bühne in einer Live-Podcast-Folge euren Fragen!

Transformation

DO
|
10:15 - 10:45 Uhr
T-Systems
Stage: k1

IBM Spectrum Fusion: Schlüsselfertig – der Bare Metal OpenShift Cluster in a Box
In ihrem Vortrag gehen unsere Experten ins Detail:

Wie kann man DevOps, also dem agilen Zusammenspiel von Entwicklung und Betrieb, das Container-Leben leichter machen? SVA bringt Beratungskompetenz zur Integration und Administration von Container-Lösungen mit, und setzt in Bezug auf die Infrastruktur auf eine schlüsselfertige Lösung – den Bare Metal OpenShift Cluster in a Box.

Automation

Speaker

DO
|
10:15 - 10:45 Uhr
Stage: k1
IBM Spectrum Fusion: Schlüsselfertig – der Bare Metal OpenShift Cluster in a Box
In ihrem Vortrag gehen unsere Experten ins Detail:

Wie kann man DevOps, also dem agilen Zusammenspiel von Entwicklung und Betrieb, das Container-Leben leichter machen? SVA bringt Beratungskompetenz zur Integration und Administration von Container-Lösungen mit, und setzt in Bezug auf die Infrastruktur auf eine schlüsselfertige Lösung – den Bare Metal OpenShift Cluster in a Box.

Automation

DO
|
10:25 - 10:45 Uhr
Stage: Kino

Formen, Bohren, Data Science? – Wie sich KI Werkzeuge produktiv einsetzen lassen
Was kann ich mit Digitalisierung und KI in meinem

Unternehmen erreichen? – Ganz viel und ganz wenig. Fragen Sie sich doch einfach, welche Themen Sie generell haben und ob Sie diese mit digitalen Werkzeugen angehen können. Der Vortrag stellt einfache Beispiele vor, in denen mit geringem Aufwand große Potentiale aufgezeigt wurden.

KI im Kundenservice

Speaker

[recent_post_slider category=”2724″ post_type=”speaker”]

DO
|
10:25 - 10:45 Uhr
Stage: Kino
Formen, Bohren, Data Science? – Wie sich KI Werkzeuge produktiv einsetzen lassen
Was kann ich mit Digitalisierung und KI in meinem

Unternehmen erreichen? – Ganz viel und ganz wenig. Fragen Sie sich doch einfach, welche Themen Sie generell haben und ob Sie diese mit digitalen Werkzeugen angehen können. Der Vortrag stellt einfache Beispiele vor, in denen mit geringem Aufwand große Potentiale aufgezeigt wurden.

KI im Kundenservice

DO
|
10:25 - 11:25 Uhr
Stage: k31

Remote Culture & Leadership: Wie führen wir verteilte Teams?
Remote Work verändert nicht nur unsere Zusammenarb

eit. Sie verändert vor allem auch die Führungsaufgabe! – Wenn das eigene Team nicht mehr im Blickfeld sitzt, dann braucht es eine neue Form der Führung. Wie entsteht also Vertrauen, Zugehörigkeit und Performance im digitalen Raum? – Darüber sprechen wir mit Susanne Krause-Hennemann (all for one group) und Utz Täuber (Cariad)

Full Remote

Speaker

DO
|
10:25 - 11:25 Uhr
Stage: k31
Remote Culture & Leadership: Wie führen wir verteilte Teams?
Remote Work verändert nicht nur unsere Zusammenarb

eit. Sie verändert vor allem auch die Führungsaufgabe! – Wenn das eigene Team nicht mehr im Blickfeld sitzt, dann braucht es eine neue Form der Führung. Wie entsteht also Vertrauen, Zugehörigkeit und Performance im digitalen Raum? – Darüber sprechen wir mit Susanne Krause-Hennemann (all for one group) und Utz Täuber (Cariad)

Full Remote

DO
|
10:30 - 11:00 Uhr
Adobe
Stage: p1

Der AI Act: 5 Things to Know
Wenn es nach der EU geht, soll die KI-Verordnung d

er nächste große Wurf in Sachen Technologieregulierung werden – insbesondere KI-Systeme in Risikobereichen sollen umfangreichen Anforderungen unterworfen werden, die von der Planung über die bis zur Nutzung in der Praxis reichen. Für das Management von betroffenen Unternehmen bedeutet dies völlig neues Terrain. Stephan Zimprich erklärt, auf wen die neuen Regelungen Anwendung finden, was auf Unternehmen zukommt und wie man sich am besten vorbereitet.

AI fürs Management

Speaker

[recent_post_slider category=”2336″ post_type=”speaker”]

DO
|
10:30 - 11:00 Uhr
Stage: p1
Der AI Act: 5 Things to Know
Wenn es nach der EU geht, soll die KI-Verordnung d

er nächste große Wurf in Sachen Technologieregulierung werden – insbesondere KI-Systeme in Risikobereichen sollen umfangreichen Anforderungen unterworfen werden, die von der Planung über die bis zur Nutzung in der Praxis reichen. Für das Management von betroffenen Unternehmen bedeutet dies völlig neues Terrain. Stephan Zimprich erklärt, auf wen die neuen Regelungen Anwendung finden, was auf Unternehmen zukommt und wie man sich am besten vorbereitet.

AI fürs Management

DO
|
10:35 - 10:55 Uhr
Stage: k4

Inclusive Product Design – how to create value for everyone
Speaker:

Zamina Ahmad

Zamina wird über Inclusive Product Design sprechen

– eine Methode, um Produkte mit Mehrwert für möglichst viele Menschen zu entwickeln. Zu oft werden Produkte gebaut bei dem wir uns stereotypische KundInnen vorstellen. Die Folge sind Produkte, die für einzelne Kundengruppen optimiert, aber für viele andere dagegen nicht zugänglich sind. Product Inclusion bricht dieses Muster auf und bezieht verschiedene Perspektiven in den Produktentwicklungsprozess ein. So werden vielfältige Möglichkeiten geschaffen Menschen an Produkten teilhaben zu lassen. Das ist einerseits wichtig, um die digitale Zukunft für eine breite Masse zu ermöglichen und andererseits, damit Unternehmen mehr NutzerInnen erreichen und somit höhere Marktanteile erzielen können.

Entdeckung

Speaker

DO
|
10:35 - 10:55 Uhr
Stage: k4
Inclusive Product Design – how to create value for everyone
Speaker:

Zamina Ahmad

Zamina wird über Inclusive Product Design sprechen

– eine Methode, um Produkte mit Mehrwert für möglichst viele Menschen zu entwickeln. Zu oft werden Produkte gebaut bei dem wir uns stereotypische KundInnen vorstellen. Die Folge sind Produkte, die für einzelne Kundengruppen optimiert, aber für viele andere dagegen nicht zugänglich sind. Product Inclusion bricht dieses Muster auf und bezieht verschiedene Perspektiven in den Produktentwicklungsprozess ein. So werden vielfältige Möglichkeiten geschaffen Menschen an Produkten teilhaben zu lassen. Das ist einerseits wichtig, um die digitale Zukunft für eine breite Masse zu ermöglichen und andererseits, damit Unternehmen mehr NutzerInnen erreichen und somit höhere Marktanteile erzielen können.

Entdeckung

DO
|
10:40 - 11:05 Uhr
Stage: k2

Sind die Genossenschaften DIE Organisationsform der Zukunft?
Speaker:

Olaf Rotax

Transformation

Speaker

DO
|
10:40 - 11:05 Uhr
Stage: k2
Sind die Genossenschaften DIE Organisationsform der Zukunft?
Speaker:

Olaf Rotax

Transformation

DO
|
10:45 - 11:05 Uhr
Stage: Kino

Intelligente Überwachung des kathodischen Korrosionsschutzes
Von der Funktionsfähigkeit erdverlegter Installati

onen hängen viele Versorgungs- und Produktionssysteme ab. Korrosionsschäden an Rohrleitungen, Kabeln, Erdern etc. können nicht nur hohe Reparatur- und Instandsetzungskosten verursachen, sondern auch zu kostspieligen Betriebsunterbrechungen führen. Zudem sind sie vielfach mit erheblichen Sicherheitsrisiken verbunden. Für den sicheren und effizienten Betrieb von Rohrnetzen, komplexen Versorgungseinrichtungen oder Industrieanlagen ist umfassender Korrosionsschutz daher unverzichtbar. Mit intelligenter Überwachung und geschickter Digitalisierung kann dies maximal effizient erfolgen.

KI im Kundenservice

Speaker

[recent_post_slider category=”2725″ post_type=”speaker”]

DO
|
10:45 - 11:05 Uhr
Stage: Kino
Intelligente Überwachung des kathodischen Korrosionsschutzes
Von der Funktionsfähigkeit erdverlegter Installati

onen hängen viele Versorgungs- und Produktionssysteme ab. Korrosionsschäden an Rohrleitungen, Kabeln, Erdern etc. können nicht nur hohe Reparatur- und Instandsetzungskosten verursachen, sondern auch zu kostspieligen Betriebsunterbrechungen führen. Zudem sind sie vielfach mit erheblichen Sicherheitsrisiken verbunden. Für den sicheren und effizienten Betrieb von Rohrnetzen, komplexen Versorgungseinrichtungen oder Industrieanlagen ist umfassender Korrosionsschutz daher unverzichtbar. Mit intelligenter Überwachung und geschickter Digitalisierung kann dies maximal effizient erfolgen.

KI im Kundenservice

DO
|
10:45 - 11:15 Uhr
T-Systems
Stage: k1

One – Das 7-of-9 Trauma
Speaker:

Bernd Mattern

Was tun, wenn es keinen Planenten B gibt? Nun es g

ibt keinen Planeten B, aber auch in Projekten gibt es keine unendlichen Ressourcen, weder Geld, noch Zeit, noch Mitarbeiter:innen und selbst mit Energie und Hardware ist es in den letzten Monaten eng geworden. Wir beobachten eine Inflation in unserer Wirtschaft, wir sehen aber keine Inflation an Lösungen. Dieser Vortrag schildert, wie wir aus den klassischen Problemen bei Kund:innen, welche durch die aktuellen Herausforderungen noch verstärkt wurden, durch etwas Psychologie, einer sinnvollen Auswahl aktueller Konzepte und kreative Ideen neue Lösungen geschaffen haben.

Automation

Speaker

DO
|
10:45 - 11:15 Uhr
Stage: k1
One – Das 7-of-9 Trauma
Speaker:

Bernd Mattern

Was tun, wenn es keinen Planenten B gibt? Nun es g

ibt keinen Planeten B, aber auch in Projekten gibt es keine unendlichen Ressourcen, weder Geld, noch Zeit, noch Mitarbeiter:innen und selbst mit Energie und Hardware ist es in den letzten Monaten eng geworden. Wir beobachten eine Inflation in unserer Wirtschaft, wir sehen aber keine Inflation an Lösungen. Dieser Vortrag schildert, wie wir aus den klassischen Problemen bei Kund:innen, welche durch die aktuellen Herausforderungen noch verstärkt wurden, durch etwas Psychologie, einer sinnvollen Auswahl aktueller Konzepte und kreative Ideen neue Lösungen geschaffen haben.

Automation

DO
|
11:00 - 11:30 Uhr
Adobe
Stage: p1

Disruption durch individuelle KI Projekte ohne Millionenbudgets
In dieser Session zeigt Ihnen der Speaker anhand e

ines konkret umgesetzten Use-Cases das KI Projekte auch ohne Millionenbudgets und abstruse Datenmengen erfolgreich umgesetzt werden können. Mit etwas Kreativität und Mut können solche Projekte ganze Unternehmenszweige disruptiv verändern und Prozesse auf das nächste Level bringen.

AI fürs Management

Speaker

[recent_post_slider category=”2339″ post_type=”speaker”]

DO
|
11:00 - 11:30 Uhr
Stage: p1
Disruption durch individuelle KI Projekte ohne Millionenbudgets
In dieser Session zeigt Ihnen der Speaker anhand e

ines konkret umgesetzten Use-Cases das KI Projekte auch ohne Millionenbudgets und abstruse Datenmengen erfolgreich umgesetzt werden können. Mit etwas Kreativität und Mut können solche Projekte ganze Unternehmenszweige disruptiv verändern und Prozesse auf das nächste Level bringen.

AI fürs Management

DO
|
11:05 - 11:25 Uhr
Stage: k4

Phygital Discovery: Key to Agile Development of Physical Products
Prototypen sind das zentrale Element der Discovery

, um Produktkonzepte früh auf Machbarkeit und Wertschöpfung für Kund:innen zu überprüfen. Herstellzeit und -kosten digitaler Prototypen sind überschaubar, und es stehen agile Methoden zur effizienten Aktivitätensteuerung bereit. Bei physischen Prototypen ist alles teurer und dauert länger. Agile Methoden wirken aber erst dann, wenn schnell iteriert werden kann. Mit digitalen Prototypen physischer Produkte sowie Herstell- und Funktionssimulationen können technische Machbarkeit und Wertschöpfung für Kund:innen in Sprintzeiten getestet und iteriert werden, die mit denen digitaler Produkte vergleichbar sind. Diesen hybriden Discovery Ansatz nennen wir Phygital Product Development.

Entdeckung

Speaker

[recent_post_slider category=”2188″ post_type=”speaker”]

DO
|
11:05 - 11:25 Uhr
Stage: k4
Phygital Discovery: Key to Agile Development of Physical Products
Prototypen sind das zentrale Element der Discovery

, um Produktkonzepte früh auf Machbarkeit und Wertschöpfung für Kund:innen zu überprüfen. Herstellzeit und -kosten digitaler Prototypen sind überschaubar, und es stehen agile Methoden zur effizienten Aktivitätensteuerung bereit. Bei physischen Prototypen ist alles teurer und dauert länger. Agile Methoden wirken aber erst dann, wenn schnell iteriert werden kann. Mit digitalen Prototypen physischer Produkte sowie Herstell- und Funktionssimulationen können technische Machbarkeit und Wertschöpfung für Kund:innen in Sprintzeiten getestet und iteriert werden, die mit denen digitaler Produkte vergleichbar sind. Diesen hybriden Discovery Ansatz nennen wir Phygital Product Development.

Entdeckung

DO
|
11:05 - 11:25 Uhr
Stage: Kino

Remote production – Wie eine Werkzeugmaschine komplett aus der Ferne betrieben werden kann
Produktionshardware zu betrieben ist eine Tätigkei

t, die bis heute Vorort an der Maschine erfolgt. Stillstände und Fehlersituationen aus der Ferne zu bewerten, zu beheben, und die Anlage wieder zu starten ist Remote bisher schwer zu realisieren. Mit unserem Service wollen wir es schaffen, den Techniker mit nur einem Kopfdruck zum Kunden zu teleportieren und eine Maschine komplett aus der Ferne zu betreiben.

KI im Kundenservice

Speaker

[recent_post_slider category=”2788″ post_type=”speaker”]

DO
|
11:05 - 11:25 Uhr
Stage: Kino
Remote production – Wie eine Werkzeugmaschine komplett aus der Ferne betrieben werden kann
Produktionshardware zu betrieben ist eine Tätigkei

t, die bis heute Vorort an der Maschine erfolgt. Stillstände und Fehlersituationen aus der Ferne zu bewerten, zu beheben, und die Anlage wieder zu starten ist Remote bisher schwer zu realisieren. Mit unserem Service wollen wir es schaffen, den Techniker mit nur einem Kopfdruck zum Kunden zu teleportieren und eine Maschine komplett aus der Ferne zu betreiben.

KI im Kundenservice

DO
|
11:05 - 11:30 Uhr
Stage: k2

Vom Wie? zum Wer? – Denkwerkzeuge für dynamikrobuste Organisation
Früher kam es darauf an, Wissen zu besorgen und an

zuwenden. Also die Frage nach dem “Wie?” zu beantworten. Heute kommt es darauf an, mit Überraschungen fertig zu werden. Dafür gibt es (noch) kein Wissen. Es muss erst erzeugt werden. Neues Wissen entsteht durch Ideen. Es kommt also darauf an einen “Wer?” zu finden, der eine passende Idee haben könnte.

Transformation

Speaker

DO
|
11:05 - 11:30 Uhr
Stage: k2
Vom Wie? zum Wer? – Denkwerkzeuge für dynamikrobuste Organisation
Früher kam es darauf an, Wissen zu besorgen und an

zuwenden. Also die Frage nach dem “Wie?” zu beantworten. Heute kommt es darauf an, mit Überraschungen fertig zu werden. Dafür gibt es (noch) kein Wissen. Es muss erst erzeugt werden. Neues Wissen entsteht durch Ideen. Es kommt also darauf an einen “Wer?” zu finden, der eine passende Idee haben könnte.

Transformation

DO
|
11:15 - 11:30 Uhr
T-Systems
Stage: k1

Failed Digital Transformations – how to avoid becoming a statistic
Speaker:

Rajat Kakar

Quickwork is the real time, out of the box, standa

rdized application integration platform. All connections are not created equal – the Enterprise grade connectivity methodology of Quickwork platform is far superior to the traditional peer2peer connections offered in today’s market, connecting applications 10-20 times faster.
A simple drag and drop enables workflow automation within minutes. This coupled with data transformation ability, GDPR and ISO27000 compliant, makes this one of the best platforms on the market.
Quickwork is the winner of 2022 Deutsche Telekom Tech Boost award. Stop throwing your money out of the window – come and talk to us for your specific questions.

Automation

Speaker

DO
|
11:15 - 11:30 Uhr
Stage: k1
Failed Digital Transformations – how to avoid becoming a statistic
Speaker:

Rajat Kakar

Quickwork is the real time, out of the box, standa

rdized application integration platform. All connections are not created equal – the Enterprise grade connectivity methodology of Quickwork platform is far superior to the traditional peer2peer connections offered in today’s market, connecting applications 10-20 times faster.
A simple drag and drop enables workflow automation within minutes. This coupled with data transformation ability, GDPR and ISO27000 compliant, makes this one of the best platforms on the market.
Quickwork is the winner of 2022 Deutsche Telekom Tech Boost award. Stop throwing your money out of the window – come and talk to us for your specific questions.

Automation

DO
|
11:30 - 11:45 Uhr
T-Systems
Stage: k1

Wege durch den Automatisierungsdschungel
Speaker:

Karsten Kriese

Process Mining, BPA, RPA zusammen mit ERP, CRM, DM

S und ECM. Am besten mit intelligenten Flows, interaktiven Bots und natürlich KI. Abgerundet mit ansprechender und intuitiver UX im entsprechenden CI! Wie Unternehmen von Buzzwords zu Lösungen kommen, was zu beachten ist und vor allem wo man beginnen sollte, das beschreibt Karsten in seinem Impulsvortrag zum Thema Automatisierungsdschungel.

Automation

Speaker

DO
|
11:30 - 11:45 Uhr
Stage: k1
Wege durch den Automatisierungsdschungel
Speaker:

Karsten Kriese

Process Mining, BPA, RPA zusammen mit ERP, CRM, DM

S und ECM. Am besten mit intelligenten Flows, interaktiven Bots und natürlich KI. Abgerundet mit ansprechender und intuitiver UX im entsprechenden CI! Wie Unternehmen von Buzzwords zu Lösungen kommen, was zu beachten ist und vor allem wo man beginnen sollte, das beschreibt Karsten in seinem Impulsvortrag zum Thema Automatisierungsdschungel.

Automation

DO
|
11:30 - 11:50 Uhr
Stage: k31

Digital Collaboration: Wie wir Tools effektiv einsetzen
“First we shape our tools, then our tools shape us

.” – Wie wirksam, produktiv und zufrieden wir im digitalen Raum zusammenarbeiten, wird maßgeblich von unseren Tools beeinflusst. Sie schaffen den neuen Raum, in dem wir miteinander interagieren und kreative Lösungen schaffen. Wie Conceptboard unsere Arbeitsweise positiv gestalten will, das erfährst Du in diesem Talk.

Full Remote

Speaker

DO
|
11:30 - 11:50 Uhr
Stage: k31
Digital Collaboration: Wie wir Tools effektiv einsetzen
“First we shape our tools, then our tools shape us

.” – Wie wirksam, produktiv und zufrieden wir im digitalen Raum zusammenarbeiten, wird maßgeblich von unseren Tools beeinflusst. Sie schaffen den neuen Raum, in dem wir miteinander interagieren und kreative Lösungen schaffen. Wie Conceptboard unsere Arbeitsweise positiv gestalten will, das erfährst Du in diesem Talk.

Full Remote

DO
|
11:30 - 11:55 Uhr
Stage: k2

Exponentielle Innovation
Speaker:

Dr. Uve Samuels

Die Unternehmen in USA und China wachsen exponenti

ell. Wie können wir es schaffen, dass auch Unternehmen aus Deutschland und Europa exponentiell wachsen? Die Antwort liefern die “Five Exponential Principles”.

Transformation

Speaker

DO
|
11:30 - 11:55 Uhr
Stage: k2
Exponentielle Innovation
Speaker:

Dr. Uve Samuels

Die Unternehmen in USA und China wachsen exponenti

ell. Wie können wir es schaffen, dass auch Unternehmen aus Deutschland und Europa exponentiell wachsen? Die Antwort liefern die “Five Exponential Principles”.

Transformation

DO
|
11:30 - 12:00 Uhr
Adobe
Stage: p1

Bringing AI to Life
Der Vortrag gibt einen Überblick über geschäftsrel

evante erfolgreich umgesetzte AI und Data Analytics Lösungen.

AI fürs Management

Speaker

[recent_post_slider category=”2334″ post_type=”speaker”]

DO
|
11:30 - 12:00 Uhr
Stage: p1
Bringing AI to Life
Der Vortrag gibt einen Überblick über geschäftsrel

evante erfolgreich umgesetzte AI und Data Analytics Lösungen.

AI fürs Management

DO
|
11:30 - 12:00 Uhr
Stage: Kino

Panel – Wie KMU der Einstieg und die Datenbereitstellung leicht gemacht wird
Tausendsassa oder Wundertüte? Was trägt KI zur Ver

besserung des Service bei?

KI im Kundenservice

Speaker

[recent_post_slider category=”2731″ post_type=”speaker”]

DO
|
11:30 - 12:00 Uhr
Stage: Kino
Panel – Wie KMU der Einstieg und die Datenbereitstellung leicht gemacht wird
Tausendsassa oder Wundertüte? Was trägt KI zur Ver

besserung des Service bei?

KI im Kundenservice

Bleib up to date

Wir bauen unser Programm, unsere Speaker immer weiter aus. Eins können wir Dir sagen, es wird richtig gut. Kontaktier uns gern für Fragen und teile uns deine Meinung mit. Wir freuen uns.

Newsletter abonnieren

    Silpion Events verpflichtet sich, Ihre Privatsphäre zu schützen und zu respektieren. Wir verwenden Ihre persönlichen Daten nur zur Verwaltung Ihres Kontos und zur Bereitstellung der von Ihnen angeforderten Produkte und Dienstleistungen. Von Zeit zu Zeit möchten wir Sie über unsere Produkte und Dienstleistungen sowie andere Inhalte, die für Sie von Interesse sein könnten, informieren. Wenn Sie damit einverstanden sind, dass wir Sie zu diesem Zweck kontaktieren, geben Sie bitte unten an, wie Sie von uns kontaktiert werden möchten:

    Alle zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    Sie können diese Benachrichtigungen jederzeit abbestellen. Weitere Informationen zum Abbestellen, zu unseren Datenschutzverfahren und dazu, wie wir Ihre Privatsphäre schützen und respektieren, finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Indem Sie unten auf „Einsenden“ klicken, stimmen Sie zu, dass Silpion Events die oben angegebenen persönlichen Daten speichert und verarbeitet, um Ihnen die angeforderten Inhalte bereitzustellen.


    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.

    Bleib up to date

    Wir bauen unser Programm, unsere Speaker immer weiter aus. Eins können wir Dir sagen, es wird richtig gut. Kontaktier uns gern für Fragen und teile uns deine Meinung mit. Wir freuen uns.

    Newsletter abonnieren

      Silpion Events verpflichtet sich, Ihre Privatsphäre zu schützen und zu respektieren. Wir verwenden Ihre persönlichen Daten nur zur Verwaltung Ihres Kontos und zur Bereitstellung der von Ihnen angeforderten Produkte und Dienstleistungen. Von Zeit zu Zeit möchten wir Sie über unsere Produkte und Dienstleistungen sowie andere Inhalte, die für Sie von Interesse sein könnten, informieren. Wenn Sie damit einverstanden sind, dass wir Sie zu diesem Zweck kontaktieren, geben Sie bitte unten an, wie Sie von uns kontaktiert werden möchten:

      Alle zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

      Sie können diese Benachrichtigungen jederzeit abbestellen. Weitere Informationen zum Abbestellen, zu unseren Datenschutzverfahren und dazu, wie wir Ihre Privatsphäre schützen und respektieren, finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Indem Sie unten auf „Einsenden“ klicken, stimmen Sie zu, dass Silpion Events die oben angegebenen persönlichen Daten speichert und verarbeitet, um Ihnen die angeforderten Inhalte bereitzustellen.


      Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.

      4 Gründe die solutions:
      zu besuchen

      4 Gründe die solutions:
      zu besuchen

      „Die solutions: ist für mich besonders, weil ich in der Atmosphäre die Passion von Machern spüre. Das steckt an und ist echt. Alle Verantwortlichen zeigen, hier wird Wissen vermittelt. Es gibt gute Inhalte, aber man ist auch als Mensch beieinander und das ist einfach stark. Das ist für mich die solutions:.“

      Thorsten Hermes – Innovation & Leadership Advisor
      #everydayleadership (DFB)

      Thorsten Hermes - TheNextWe

      „What I really like about that event is, that it’s very informal. The pressure is very low to engage in a conversation. You come exactly how you are. When people feel, they can bring their real authentic self and don’t have to pretend they are different and they can engage with everyone here in an informal easy way, then magic can happens.”

      Misel Ahom - Beiersdorf

      Misel Ahom – Global Director Diversity & Inclusion
      Beiersdorf

      „Wir haben hier Macher und Macherinnen, aber auch Menschen, die umsetzen, lernen und sich inspirieren lassen möchten. Das finde ich gerade schön, dass es nicht nur eine High-Level Business Konferenz ist, sondern der Querschnitt der Business-Landschaft zusammen kommt, der sich austauschen, netzwerken und weiterbringen kann.“

      Lucy Larbi – Management Consultant
      Borisgloger Consulting GmbH

      Lucy Larbi - Borisgloger Consulting GmbH

      „Die solutions: ist nicht so geleckt und verkaufsfördernd wie andere Messen, sondern eher face to face persönlich mit Menschen. Normalerweise gehe ich nicht gerne auf Veranstaltungen. Auf die solutions: gehe ich aber sehr gerne, weil sie mich inspiriert, zu neuen Ideen bringt und auch eingetretene Denkmuster aufbricht.“

      Florian Glor - Hamburg Wasser

      Florian Glor – Digital Innovation Management
      Hamburg Wasser

      Relevanz - solutions: 2022 #inEcht

      „Die solutions: ist für mich besonders, weil ich in der Atmosphäre die Passion von Machern spüre. Das steckt an und ist echt. Alle Verantwortlichen zeigen, hier wird Wissen vermittelt. Es gibt gute Inhalte, aber man ist auch als Mensch beieinander und das ist einfach stark. Das ist für mich die solutions:.“

      Thorsten Hermes – Chief Growth Officer
      TheNextWe

      Thorsten Hermes - TheNextWe

      Auf Augenhöhe - solutions: 2022 #inEcht

      „What I really like about that event is, that it’s very informal. The pressure is very low to engage in a conversation. You come exactly how you are. When people feel, they can bring their real authentic self and don’t have to pretend they are different and they can engage with everyone here in an informal easy way, then magic can happens.”

      Misel Ahom – Global Director Diversity & Inclusion
      Beiersdorf

      Misel Ahom - Beiersdorf

      Vor Ort - solutions: 2022 #inEcht

      „Wir haben hier Macher und Macherinnen, aber auch Menschen, die umsetzen, lernen und sich inspirieren lassen möchten. Das finde ich gerade schön, dass es nicht nur eine High-Level Business Konferenz ist, sondern der Querschnitt der Business-Landschaft zusammen kommt, der sich austauschen, netzwerken und weiterbringen kann.“

      Lucy Larbi – Management Consultant Borisgloger
      Consulting GmbH

      Lucy Larbi - Borisgloger Consulting GmbH

      Wandel - solutions: 2022 #inEcht

      „Die solutions: ist nicht so geleckt und verkaufsfördernd wie andere Messen, sondern eher face to face persönlich mit Menschen. Normalerweise gehe ich nicht gerne auf Veranstaltungen. Auf die solutions: gehe ich aber sehr gerne, weil sie mich inspiriert, zu neuen Ideen bringt und auch eingetretene Denkmuster aufbricht.“

      Florian Glor – Digital Innovation Management
      Hamburg Wasser

      Florian Glor - Hamburg Wasser

      4 Gründe die solutions:
      zu besuchen

      4 Gründe die solutions:
      zu besuchen

      „Die solutions: ist für mich besonders, weil ich in der Atmosphäre die Passion von Machern spüre. Das steckt an und ist echt. Alle Verantwortlichen zeigen, hier wird Wissen vermittelt. Es gibt gute Inhalte, aber man ist auch als Mensch beieinander und das ist einfach stark. Das ist für mich die solutions:.“

      Thorsten Hermes – Innovation & Leadership Advisor
      #everydayleadership (DFB)

      Thorsten Hermes - TheNextWe

      „What I really like about that event is, that it’s very informal. The pressure is very low to engage in a conversation. You come exactly how you are. When people feel, they can bring their real authentic self and don’t have to pretend they are different and they can engage with everyone here in an informal easy way, then magic can happens.”

      Misel Ahom - Beiersdorf

      Misel Ahom – Global Director Diversity & Inclusion
      Beiersdorf

      „Wir haben hier Macher und Macherinnen, aber auch Menschen, die umsetzen, lernen und sich inspirieren lassen möchten. Das finde ich gerade schön, dass es nicht nur eine High-Level Business Konferenz ist, sondern der Querschnitt der Business-Landschaft zusammen kommt, der sich austauschen, netzwerken und weiterbringen kann.“

      Lucy Larbi – Management Consultant
      Borisgloger Consulting GmbH

      Lucy Larbi - Borisgloger Consulting GmbH

      „Die solutions: ist nicht so geleckt und verkaufsfördernd wie andere Messen, sondern eher face to face persönlich mit Menschen. Normalerweise gehe ich nicht gerne auf Veranstaltungen. Auf die solutions: gehe ich aber sehr gerne, weil sie mich inspiriert, zu neuen Ideen bringt und auch eingetretene Denkmuster aufbricht.“

      Florian Glor - Hamburg Wasser

      Florian Glor – Digital Innovation Management
      Hamburg Wasser

      Relevanz - solutions: 2022 #inEcht

      „Die solutions: ist für mich besonders, weil ich in der Atmosphäre die Passion von Machern spüre. Das steckt an und ist echt. Alle Verantwortlichen zeigen, hier wird Wissen vermittelt. Es gibt gute Inhalte, aber man ist auch als Mensch beieinander und das ist einfach stark. Das ist für mich die solutions:.“

      Thorsten Hermes – Chief Growth Officer
      TheNextWe

      Thorsten Hermes - TheNextWe

      Auf Augenhöhe - solutions: 2022 #inEcht

      „What I really like about that event is, that it’s very informal. The pressure is very low to engage in a conversation. You come exactly how you are. When people feel, they can bring their real authentic self and don’t have to pretend they are different and they can engage with everyone here in an informal easy way, then magic can happens.”

      Misel Ahom – Global Director Diversity & Inclusion
      Beiersdorf

      Misel Ahom - Beiersdorf

      Vor Ort - solutions: 2022 #inEcht

      „Wir haben hier Macher und Macherinnen, aber auch Menschen, die umsetzen, lernen und sich inspirieren lassen möchten. Das finde ich gerade schön, dass es nicht nur eine High-Level Business Konferenz ist, sondern der Querschnitt der Business-Landschaft zusammen kommt, der sich austauschen, netzwerken und weiterbringen kann.“

      Lucy Larbi – Management Consultant Borisgloger
      Consulting GmbH

      Lucy Larbi - Borisgloger Consulting GmbH

      Wandel - solutions: 2022 #inEcht

      „Die solutions: ist nicht so geleckt und verkaufsfördernd wie andere Messen, sondern eher face to face persönlich mit Menschen. Normalerweise gehe ich nicht gerne auf Veranstaltungen. Auf die solutions: gehe ich aber sehr gerne, weil sie mich inspiriert, zu neuen Ideen bringt und auch eingetretene Denkmuster aufbricht.“

      Florian Glor – Digital Innovation Management
      Hamburg Wasser

      Florian Glor - Hamburg Wasser

      Mit dabei sind…

      plusserver - Partner - solutions 2022: #inEcht
      Partner - Topcom - solutions 2022 - #inEcht
      Partner - oose. - solutions 2022 - #inEcht
      DCCS - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      Partner - ERGON - solutions 2022 - #inEcht
      Partner - AURORA techKnow - solutions 2022 - #inEcht
      solutions: 2022 Partner imbus
      atlantis dx - Partner - solutions 2022: #inEcht
      eco Verband Internetwirtschaft - Partner - solutions 2022: #inEcht
      forwerts - Partner - solutions 2022: #inEcht
      InterSystems Creative Data Technology - Partner - solutions 2022: #inEcht
      MT AG - Partner - solutions 2022: #inEcht
      Pure Storage - Partner - solutions 2022: #inEcht
      vater IT - Partner - solutions 2022: #inEcht
      BITMi - Partner - solutions 2022: #inEcht
      XELOS - Partner - solutions 2022: #inEcht
      Kuehne und Nagel - Partner - solutions 2022: #inEcht
      BME - Partner - solutions 2022: #inEcht
      Colt - Partner - solutions 2022: #inEcht
      diconium - Partner - solutions 2022: #inEcht
      exxeta - Partner - solutions 2022: #inEcht
      SVA - Partner - solutions 2022: #inEcht
      Mittelstand KIW - Partner - solutions 2022: #inEcht
      AIPI - Partner - solutions 2022: #inEcht
      BLUEEND - Partner - solutions 2022: #inEcht
      SAP - Partner - solutions 2022: #inEcht
      Adobe - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      acer - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      Nordcloud - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      q.beyond - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      reqPool - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      Scopevisio AG - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      OMR-reviews - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      securnite - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      why - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      quickwork - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      Eta+ - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      lancon Systems - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      stefanini Group - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      GoTo - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      T_systems | Partner | solutions 2022
      DGTLCAMPUS - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      WIR-DREHEN-EISBERGE | Partner | solutions 2022
      nextReality.Hamburg e.V. | Partner | solutions 2022
      stefanini Group - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      e-residency | Partner | solutions 2022
      Obungi | Partner | solutions 2022
      sah | Partner | solutions 2022
      Aric - Partner | solutions 2022

      Unsere Medien-Partner…

      Szene | Medien-Partner | solutions 2022
      tw-tagungswirtschaft | Medien-Partner | solutions 2022
      t3n | Medien-Partner | solutions 2022

      Mit dabei sind…

      plusserver - Partner - solutions 2022: #inEcht
      Partner - Topcom - solutions 2022 - #inEcht
      Partner - oose. - solutions 2022 - #inEcht
      DCCS - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      Partner - ERGON - solutions 2022 - #inEcht
      Partner - AURORA techKnow - solutions 2022 - #inEcht
      solutions: 2022 Partner imbus
      atlantis dx - Partner - solutions 2022: #inEcht
      eco Verband Internetwirtschaft - Partner - solutions 2022: #inEcht
      forwerts - Partner - solutions 2022: #inEcht
      InterSystems Creative Data Technology - Partner - solutions 2022: #inEcht
      MT AG - Partner - solutions 2022: #inEcht
      Pure Storage - Partner - solutions 2022: #inEcht
      vater IT - Partner - solutions 2022: #inEcht
      BITMi - Partner - solutions 2022: #inEcht
      XELOS - Partner - solutions 2022: #inEcht
      Kuehne und Nagel - Partner - solutions 2022: #inEcht
      BME - Partner - solutions 2022: #inEcht
      Colt - Partner - solutions 2022: #inEcht
      diconium - Partner - solutions 2022: #inEcht
      exxeta - Partner - solutions 2022: #inEcht
      SVA - Partner - solutions 2022: #inEcht
      Mittelstand KIW - Partner - solutions 2022: #inEcht
      AIPI - Partner - solutions 2022: #inEcht
      BLUEEND - Partner - solutions 2022: #inEcht
      SAP - Partner - solutions 2022: #inEcht
      Adobe - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      acer - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      Nordcloud - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      q.beyond - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      reqPool - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      Scopevisio AG - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      OMR-reviews - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      securnite - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      why - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      quickwork - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      Eta+ - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      lancon Systems - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      stefanini Group - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      GoTo - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      T_systems | Partner | solutions 2022
      DGTLCAMPUS - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      WIR-DREHEN-EISBERGE | Partner | solutions 2022
      nextReality.Hamburg e.V. | Partner | solutions 2022
      stefanini Group - Partner | solutions 2022 | #inEcht
      e-residency | Partner | solutions 2022
      Obungi | Partner | solutions 2022
      sah | Partner | solutions 2022
      Aric - Partner | solutions 2022

      Unsere Medien-Partner…

      Szene | Medien-Partner | solutions 2022
      tw-tagungswirtschaft | Medien-Partner | solutions 2022
      t3n | Medien-Partner | solutions 2022

      solutions: in Bildern

      solutions: in Bildern

      FAQ

      Du hast Fragen? Wir versuchen Sie Dir zu beantworten. Für den Anfang haben wir Dir schon ein paar aufgelistet. Ein ausführliches FAQ folgt.

      FAQ

      Du hast Fragen? Wir versuchen Sie Dir zu beantworten. Für den Anfang haben wir Dir schon ein paar aufgelistet. Ein ausführliches FAQ folgt.